News

apn® Immer auf dem Laufenden

17. Oktober 2022 Autor: apn® Crew

Mehr Platz zum Lernen, Forschen und Lehren

Im Mai stellten wir die neue Lern- und Arbeitswelt der Universitätsbibliothek der Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) vor. Zu diesem Zeitpunkt waren wir schon mitten in der akustischen Planung des nächsten Bauabschnitts. Caroline von Zimmermann, Planerin und Designerin bei apn®, setzte auch für diesen Abschnitt unsere Akustikbaffeln ein. Die Größe und Höhe des Raumes sowie weitere Gegebenheiten vor Ort spielten bei der Auswahl des passenden Produktes eine Rolle.

Dank der vertikalen Aufhängung fungieren unsere „apn® Lamella A“ wie Wellenbrecher, reduzieren somit die Schallausbreitung und verhindern die Schallreflexion an der Decke. Folglich wird die Grundbedämpfung durch die herausragenden akustischen Eigenschaften optimiert. Zwischen unseren Baffeln fügen sich die vorhandenen Lüftungsschächte, Kanäle und Rohre in die Gestaltung ein und bilden im Zusammenspiel ein homogenes und luftiges Deckenbild. In diesem Bauabschnitt wurde bewusst auf eine auffällige Deckengestaltung verzichtet. Um jedoch das gewisse Extra aus dem zurückgehaltenen Design herauszukitzeln, wurden die Akustikbaffeln im Schrägschnitt an der gläsernen Fassade ausgerichtet.

Nachdem die Auftragsbestätigung seitens dem Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) erteilt wurde, konnte unser Produktionsteam mit der Herstellung der rund 3.082 Laufmetern Akustikbaffeln beginnen. Derzeit ist unsere Montage Crew dabei, diese Vielzahl an „apn® Lamella A“ mit Hilfe von Drahtseilen von der Decke abzuhängen. Anhand unseres aktuellen Baustellen-Updates kann man die exakte Arbeitsweise aller Abteilungen bei apn® wunderbar erkennen: Die passgenaue Planung und Ausführung zeigen Präzisionsarbeit in perfekter Vollendung.
Wir sind sehr gespannt, wie sich die Räume mit dem Interior verändern werden – wir werden berichten!

17. Oktober 2022 Autor: apn® Crew

Einzigartige Deckengestaltung eines Bürogebäudes

Wir stellen vor: Unsere Deckensegel „apn® Vinta A free“ im neuen Bürogebäude des IT-Unternehmens Akquinet AG an der Bramfelder Spitze in Hamburg. Hand in Hand haben wir, zusammen mit der Architektin Imke Stüven aus Kiel, die akustischen Maßnahmen in diesem Projekt geplant und entworfen.

Der heutige Ausschnitt zeigt die akustische Deckenbelegung mit unserem Produkt „apn® Vinta A free“. Die Formen der Deckensegel sind inspiriert von der einflussreichsten Bildungsstätte im Bereich der Architektur, Kunst und Design im 20. Jahrhundert – der Kunstschule Bauhaus. Dementsprechend spiegeln sich die Primärformen Dreieck, Kreis und Quadrat in einem unverwechselbaren Design an der Decke wider. Gleichwohl der strengen Geometrie dieser Formen, wirkt das Deckenbild keinesfalls starr. Vielmehr scheint das entstandene Muster über die Decke zu fließen und mit dem Beleuchtungskonzept zu verschmelzen.

Das minimalistische und gleichzeitig auffällige Design-Highlight besticht zudem durch maximale Schallabsorption und höchsten Ansprüche an die Brandschutzanforderungen.

Wir sind so begeistert von diesem Projekt und freuen uns, schon bald mehr darüber zu berichten!

5. Oktober 2022 Autor: apn® Crew

Platt wie eine Flunder – von wegen!

Obwohl wir uns namentlich von unserem Ostseebewohner inspirieren ließen, ist unsere Akustik-Designleuchtenserie „apn® Lux Flunder“ alles andere als ein Plattfisch: Sie vereint maximale Schallabsorption mit effektiver, blendfreier Beleuchtung!

Frisch aus unserer Ideenwerft entsprungen, wurde die edle stoffbezogene Akustikleuchte mit dem German Innovation Award 2022 vom Rat für Formgebung ausgezeichnet. Und das auch noch in der Kategorie Excellence in Business to Business – Lighting Solutions, worauf wir natürlich besonders stolz sind!

Dabei hält sich die apn® Lux Flunder Serie bevorzugt an Decke und Wand auf und favorisiert die Anwesenheit weiterer Akustikabsorber aus dem Hause apn®, ohne dabei die Anpassungsfähigkeit an den Einsatzort zu verlieren. Egal, ob in Büros, Lounge-, Empfangs- und Wartebereichen, Bars, Cafés oder Bildungsstätten – unsere apn® Lux Flunder lässt sich dank zwei dimmbarer Lichtfarben individuell konfigurieren. Der sich ringförmig ausbreitende Lichtschein lässt dabei raffinierte Licht- und Schattenspiele entstehen und erzeugt eine besondere Tiefe und Dreidimensionalität der Akustikelemente.

7. Juli 2022 Autor: apn® Crew

Teamwork makes the dreamwork

Eines unserer aktuellen Projekte war die nachträgliche akustische Sanierung des Casinos des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein am Campus Lübeck. Nach einer umfassenden Planungs- und Vorbereitungszeit konnten unsere Produktionsmitarbeiter:innen in nur einer Woche 120 Akustikdeckensegel „apn® Vinta A (z) circle“ fertigen.

Wer jetzt denkt, „wow, das ging fix!“, hat das Können unserer Montage Crew unterschätzt: Die 120 grünen und weißen Kreise konnten an nur einem Arbeitstag (!) montiert werden. Auch wenn die günstigen Gegebenheiten vor Ort und die einfache Direktmontage mit unserem apn® sys-z-Profil eine zusätzliche Rolle spielten, trug vor Allem die grandiose Hand-in-Hand-Arbeit unserer Crew zu diesem Erfolg bei. Wir lieben, was mit großartigem Teamwork zu schaffen ist!

29. März 2022 Autor: evascholz

Das post-pandemische Büro

Die Pandemie hat eine so rasante und nachhaltige Veränderung in der Arbeitswelt bewirkt, wie kaum etwas zuvor. Oftmals notgedrungen mussten Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen plötzlich eine neue Art zu arbeiten ausprobieren: im Home Office und nahezu komplett digitalisiert. Viele Mitarbeiter:innen sind dabei auf den Geschmack gekommen und wollen das Home Office zumindest nicht komplett aufgeben. Aber auch die Unternehmer:innen erkennen immer mehr die Chance in der hybriden Arbeit. Die Frage lautet immer weniger „ob“ man hybrides Arbeiten einführt, sondern immer mehr „wie“ man das möglichst vorteilhaft für beide Parteien umsetzt. Wir haben uns einige Aspekte des post-pandemischen Büros angeschaut und für Dich zusammengefasst.

Weiterlesen und diskutieren kannst Du in unserem Artikel „Das post-pandemische Büro“ auf LinkedIn.

das postpandemische Büro
Homeoffice Ernüchterung

15. März 2022 Autor: apn® Crew

Die Homeoffice Ernüchterung

Zu Beginn der Pandemie waren viele Mitarbeiter:innen von der Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten begeistert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Pendeln, bessere Work-Life-Balance und in vielen Fällen eine verbesserte Produktivität in einer vertrauten Umgebung. Zumindest ein großer Teil der Angestellten konnte und kann davon profitieren. Doch inzwischen macht sich eine Ernüchterung breit, denn die Nachteile zeigen sich besonders auf lange Sicht immer deutlicher und spürbarer.

Weiterlesen und diskutieren kannst Du in unserem Artikel „Die Home-Office Ernüchterung“ auf LinkedIn.

1 2 3